Nisthilfe selber ba...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Nisthilfe selber bauen

7 Beiträge
3 Benutzer
1 Reactions
1,449 Ansichten
Robsco
Beiträge: 116
Estimable Member
Themenstarter
 

Mal eine Frage, hat von euch schon jemand eine Nisthilfe selber gebaut, ich meine jetzt nicht Bambusröhrchen in eine Büchse gesteckt sondern aus MDF gefräst, sind ja doch sehr teuer, bei mir im Bekanntenkreis sind plötzlich alle ganz wild auf die Mauerbienchen seit ich ihnen von meinem Vorhaben erzählt habe und Bild von meiner Mörtelwanne gezeigt habe.

Bin jetzt handwerklich nicht ganz unbedarft, mit einer Oberfräse von unten, aber wie den schönen Abstand der Röhrchen bekommen, mal schaun ob ihr einen Tipp habt.

 
Veröffentlicht : 11. März 2021 20:05
Grizzly
Beiträge: 34
Eminent Member
 

Hallo Robert,

Bei Deinem Projekt mit der Oberfräse kann ich Dir leider nicht helfen.

Aber kannst Du bitte mal ein Bild Deiner Bienen-Mörtelwanne zeigen?

Ich habe auch eine gebaut und kann Fotos machen.
Vielleicht können wir uns ja gegenseitig beim Verbessern helfen. 😜 

Ich nutze die MDF-Platten. Heute habe ich welche mit 29cm Länge bestellt.
Angeblich sollen damit mehr weibliche Nachkommen produziert werde.

Das wollte ich mal ausprobieren.

 

Viele Grüße

 

Bernd

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 2 Jahren von firstbee
 
Veröffentlicht : 12. März 2021 0:31
Robsco
Beiträge: 116
Estimable Member
Themenstarter
 

Hallo Bernd,

aha das wusste ich auch nicht das bei 29cm die Weibchen mehr sind, interessant.

Ich habe die Wanne noch nicht bestückt, die Brettchen habe ich ich Zuhause, hab gelesen 

das die Sonnenabgewandten Löcher besser bebrütet werden als die anderen deshalb habe ich

die rechte Nisthilfe etwas anders aufgebaut.

Mörtelwanne schaut jetzt noch etwas mager aus, habe vorne noch einen grünen Hasendraht

angebracht das es die Vögel evtl. etwa schwerer haben.

 

 

tempFileForShare 20210312 101217
tempFileForShare 20210312 101631
 
Veröffentlicht : 12. März 2021 11:20
Grizzly
Beiträge: 34
Eminent Member
 

Hallo Robert,

das mit der sonnenabgewandten Seite habe ich auch gelesen. 
Das werde ich auch nochmal ausprobieren.
Aber die ganzen Tipps kann ich nicht im ersten Jahr umsetzen.
Dafür müssen sich meine Bienen erstmal vermehren. 😎 

Nachfolgend meine Fotos der Nisthilfe für die Gehörten Mauerbienen.
Leider habe ich noch nicht herausgefunden, wie sich Fotos direkt in die Beiträge integrieren lassen.
Eigentlich müsste das irgendwie gehen. In anderen Foren funktioniert das ja auch.
Und dass man um mehrere Fotos einzufügen, nach jedem einzelnen Foto erstmal speichern muss,
um den Beitrag dann zu ändern, um ein weiteres Foto einzufügen, müsste auch irgendwie einfacher gehen.

Vielleich kann Paul uns da weiterhelfen.

 

Gehoernte1
Gehoernte2
Gehoernte3
Gehoernte4
Gehoernte5
Gehoernte6
 
Veröffentlicht : 13. März 2021 0:05
Grizzly
Beiträge: 34
Eminent Member
 

Und hier die Fotos meiner Nisthilfe für die Rostroten Mauerbienen.
Im nächsten Jahr werde ich auch hier auf die Mörtelwanne umsteigen.

 

Rote1
Rote2
 Rote3
 
Veröffentlicht : 13. März 2021 0:11
firstbee
Beiträge: 98
Estimable Member Admin
 

Hallo,

hier gibt es schon wieder mehrere Themen.  😉 Ich versuche mal zu antworten.

Veröffentlicht von: @robsco

hat von euch schon jemand eine Nisthilfe selber gebaut

Ja, ich habe schon mal Nistbretter selber mit einer Oberfräse gefräst. Dazu habe ich eine Unterlage gebastelt (siehe Foto), dass beim Fräsen das Brett nicht wegrutscht. Also es geht. Man stellt per Augenmaß/Maßband die richtige Entfernung ein (Vorher anzeichnen). Du kannst auch ein gekauftes Brett als Schablone verwenden?! Dann den ersten Nistgang bei allen Brettern fräsen und danach den nächsten usw. Manchmal hab ich es verzogen, aber das stört die Mauerbienen nicht, wenn es bisschen bogig wird.

Hier gibt es ein Video dazu (nicht von mir). Da sind die Gänge allerdings hinten erst mal offen. Das würde ich auf keinen Fall so machen. Hier noch ein anderes Video.

Trotz rudimentärer Absaugung entsteht beim Fräsen aber sehr viel Staub und Material, dass alles einsaut. Inklusive der eigenen Lunge (trotz Maske) (Aber vielleicht hast du eine stärkere Absaugung). Außerdem muss man die Zeit ja auch irgendwie einrechnen, so dass es mir nicht mehr so günstig vorkommt.  

Weil es arbeitstechnisch einfacher ist einen 30cm Gang zu fräsen, als zwei 15cm lange habe ich damals auch lange Bretter gemacht. Auch aufgrund der gleichen englischen Quelle. Die werden auch angenommen von den Bienen, aber ich habe nicht genug um einen wirklichen Vergleich zu den kurzen Brettern bezüglich dem Männchen-Weibchen-Verhältnis zu ziehen.

Es gibt allerdings auch wissenschaftliche Literatur, die sich mit der Nistganglänge beschäftigt (allerdings nur bis 19 cm). Dazu will ich mal in einem Artikel mehr schreiben, wenn ich Zeit finde. Die Standard 15 cm sind auf jeden Fall nah am Optimum, was die Mindestlänge betrifft. Der Weibchenanteil lässt sich allerdings nicht unendlich steigern, so dass paar cm mehr gut sind, aber 30cm wohl nicht nötig.

Bei einer Sammelbestellung sind die Nisthilfen der Lebenshilfe Bamberg vielleicht interessant und günstig. Sonst kannst du mir auch eine Mail schreiben, vielleicht kann ich was vermitteln. Mit einer programmierbaren CNC Fräse geht vieles einfacher. 😀 

Veröffentlicht von: @grizzly

Vielleich kann Paul uns da weiterhelfen.

Zu den Bildern: Da kann man wahrscheinlich eine Erweiterung kaufen, dass das direkt angezeigt wird. Muss ich nochmal gucken, vielleicht lohnt es.

Bitte immer bedenken nur Fotos hochzuladen, an denen man auch die Rechte hat und bedenken, dass diese ggf irgendwo im Internet auftauchen. Auch eine aussagekräftige Fotobeschreibung ist hilfreich!

Viele Grüße

Paul

 mauerbienenforum nistbrett fraesen
 
Veröffentlicht : 13. März 2021 14:37
Robsco
Beiträge: 116
Estimable Member
Themenstarter
 

Hallo Paul,

vielen Dank für deine Info, die beiden Videos hatte ich mir gestern schon angeschaut, ich werde im Sommer mal bei meinem Schwiegervater nachfragen wegen der Oberfräse, evtl. hat er als Pensionist Lust mich etwas zu unterstützen und der Schmutz bleibt bei ihm. 😉

Jetzt schau ich mal wie sich die Zucht anlässt, wenn ich Pech habe fliegen wieder alle davon dann werde ich es eh bleiben lassen.

Mal schaun wie lange ich die Kokons im Kühlschrank lassen kann, hoffe bis anfang Mitte April, bis was blüht.

 

 
Veröffentlicht : 13. März 2021 20:33
firstbee hat/hast reagiert

Kontakt| Cookies| Impressum| Datenschutzerklärung| © Copyright Mauerbienenforum