Welche Nistlochgröß...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Welche Nistlochgröße bevorzugen eure Mauerbienen?

7 Beiträge
4 Benutzer
2 Likes
1,448 Ansichten
firstbee
Beiträge: 98
Estimable Member Admin
Themenstarter
 

Hey, 

ich habe letztes Jahr für die Gehörnten Mauerbienen 9,5mm Nisthilfen besorgt (9mm Fräser hatte ich nicht) und wollte sehen, ob diese besser angenommen werden. Mehr Platz im Nistgang sollte den Anteil an Weibchen erhöhen, so die Überlegung.

Im Enddefekt wurden die größeren Nistgänge mehr von den Roten Mauerbienen angenommen, als von den Gehörnten.

 

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

 

VG

 

 
Veröffentlicht : 30. Januar 2021 1:22
Robsco
Beiträge: 113
Estimable Member
 
Veröffentlicht von: @firstbee

Hey, 

ich habe letztes Jahr für die Gehörnten Mauerbienen 9,5mm Nisthilfen besorgt (9mm Fräser hatte ich nicht) und wollte sehen, ob diese besser angenommen werden. Mehr Platz im Nistgang sollte den Anteil an Weibchen erhöhen, so die Überlegung.

Im Enddefekt wurden die größeren Nistgänge mehr von den Roten Mauerbienen angenommen, als von den Gehörnten.

 

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

 

VG

 

 

Ich habe mir einen Nistblock mit 9mm zugelegt, leider habe ich noch keine näheren Erfahrungen damit.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 2 Jahren von firstbee
 
Veröffentlicht : 9. März 2021 23:04
firstbee hat/hast reagiert
firstbee
Beiträge: 98
Estimable Member Admin
Themenstarter
 

Hey Robert,

willst Du die Gehörnte oder die Rostrote Mauerbiene halten?
Für die Rostrote sind 8mm optimal. Aber 9mm gehen auch. Für die Gehörnte sind 9mm genau richtig. Auch kleinere Durchmesser würden sie annehmen, das führt allerdings zu mehr Männchen.

In der Natur, oder wenn man als Nisthilfe Schilf verwendet variieren die Lochdurchmesser noch stärker. Das ist kein Problem, denn generell sind die Mauerbienen sehr flexibel in der Nistplatzwahl.

Vielleicht hat jemand den direkten Vergleich mit zwei verschiedenen Nisthilfen und kann uns berichten?

Viele Grüße
Paul

 
Veröffentlicht : 10. März 2021 11:42
Grizzly
Beiträge: 34
Eminent Member
 

Na dann werfe ich mal meinen Hut in den Ring. 

Noch kann ich nicht berichten, aber bei mir läuft in diesem Jahr eine Testphase.

Ich habe folgende Nistbretter aufgebaut:
- Für die Gehörnen Mauerbienen mit 9 und 9,5 mm
- Für die Rostroten Mauerbieren mit 8 und 9 mm

Mit dem Test möchte herausfinden, welche Lochgrößen jeweils bevorzugt werden.

Ich habe die Nistplätze ca. 20 Meter getrennt voneinander aufgestellt und
hoffe, dass sie sich nicht zu sehr vermischen.

Ich werde laufend berichten (ggf. mit Fotos)

Gruß

Bernd

 
Veröffentlicht : 10. März 2021 12:54
firstbee hat/hast reagiert
Robsco
Beiträge: 113
Estimable Member
 
Veröffentlicht von: @firstbee

Hey Robert,

willst Du die Gehörnte oder die Rostrote Mauerbiene halten?

Viele Grüße
Paul

Servus Paul, 

ich habe ca. 100 Kokons gehörnte und rote Mauerbienen, ich hoffe das sie sich nicht ins

Gehege kommen, müssten so wie die Kokons aussehen 50/50 sein.

 

 
Veröffentlicht : 10. März 2021 16:56
firstbee
Beiträge: 98
Estimable Member Admin
Themenstarter
 

Hey Robert,

Veröffentlicht von: @robsco

ich hoffe das sie sich nicht ins

Gehege kommen, müssten so wie die Kokons aussehen 50/50 sein

Die Rostrote und die Gehörnte Mauerbiene leben problemlos zusammen an der gleichen Nisthilfe.

Gegebenen Falls kannst Du die Gehörnten Mauerbienen auch etwas früher raus setzen (weil sie natürlicher weise auch früher schlüpfen) aber es gehen auch alle zusammen.

Veröffentlicht von: @grizzly

hoffe, dass sie sich nicht zu sehr vermischen.

Ich werde laufend berichten (ggf. mit Fotos)

Wie gesagt, ist gar kein Problem, wenn die sich vermischen.

Freue mich auf die Fotos 🙂

 

Viele Grüße

Paul

 
Veröffentlicht : 11. März 2021 2:25
LuKa
 LuKa
Beiträge: 71
Trusted Member
 

Ich habe die Erfahrung dieses Jahr gemacht das die 8mm vor den 6mm Brutröhren klar präferiert werden. Die 8mm werden bestimmt besser angenommen, weil mehr Platz drinnen ist und man sich in der Brutröhre umdrehen kann und nicht extra herauskriechen und rückwärts neu einparken muß.

Ist natürlich nur eine Vermutung.

 
Veröffentlicht : 7. Juni 2021 19:37

Kontakt| Cookies| Impressum| Datenschutzerklärung| © Copyright Mauerbienenforum