Benachrichtigungen
Alles löschen

Anfängerhilfe

6 Beiträge
4 Benutzer
0 Reactions
214 Ansichten
629cfa8f05b79f0dda0fe73095e775f5?s=110&d=mm&r=g
Beiträge: 2
New Member
Themenstarter
 

Hallöchen in die Runde,

Ich glaub, ich fang mal ganz von vorn an...

Im März 23 bekamen wir über einen Schulverlag 25 Kokons der roten Mauerbiene. Das Aussetzen klappte gut, die Bienchen flogen bald fleißig aus und ein. Ich hab unseren Balkon bepflanzt mit Frühjahrsblühern, Verbene, Salbei katzenminze etc. Fanden sie super. Die ersten Röhren sind besiedelt worden und Kinder, Nachbarn, WhatsApp Freunde waren über den Fortschritt mega begeistert. Dann war fast alles belegt und bald darauf auch kein Bienchen mehr zu sehen. Gut, ist ja der Lauf der Natur, die Kinder haben es gut aufgefasst und freuen sich auf die Bienen im nächsten Jahr. 

 

Jetzt hab ich hier ausreichend Infos gefunden zum Säubern, lagern und wieder aussetzen... aber ich hab trotzdem noch einige Fragen, die vielleicht der ein oder andere beantworten kann 🤗 und will 😉 

1. Nistblock stand auf dem Balkon mit Vormittagssonne. Könnte das zu heiß gewesen sein für die Kokons? So ein Maurerkübel wird ja auch ziemlich warm da oben und es staut sich vielleicht die Hitze, deshalb hatten wir nur ein Holzbrett als Wetterschutz gebaut. Und der Sommer war ja teils ziemlich heiß!

 

2. Ich hab jetzt mehr als 25 Kokons "ernten" können, muss ich den Nistblock erweitern? Wenn ja, kann mir jemand eine gute Adresse nennen zum Bestellen?

 

3. Die Niströhrenbretter hab ich bei 80 Grad im Backofen für 20/30 min gehabt, hatte eh gebacken...reicht das aus um die evtl vorhandenen Milben zu eliminieren?

 

4. Die Kokons werde ich heute waschen, endlich ist es trocken draußen. Drinnen macht das wohl keinen Sinn... kann ich sie, wenn sie richtig trocken sind in einem Karton in der Garage lagern? Die ist unbeheizt und im Dach nicht isoliert. 

5. Im Feb würde ich sie für kurze Zeit in den Kühlschrank holen, damit wir sie für die Kids gezielt aussetzen können, kann man das so machen?

 

So, ich glaub, das wars erstmal von mir, ich bin gespannt, was ihr als erfahrene Wildbienenhalter dazu meint.

Danke fürs Lesen und euch einen tollen Sonntag! 

Lieben Gruß aus der Wedemark (Nähe Hannover) 

Julia

 
Veröffentlicht : 29. Oktober 2023 11:14
firstbee
Beiträge: 98
Estimable Member Admin
 

Willkommen Julia, 🤗 

das klingt doch nach einer Erfolgsgeschichte 😊 

Ich versuche mich mal kurz an den Fragen.

1. Grundsätzlich mögen es die Mauerbienen sonnig. Funfact: Bei höheren Temperaturen entwickelt sich die Larve auch schneller zur fertigen Biene.

Ich würde erst mal davon ausgehen, dass es nicht zu heiß war. Wenn dann zeigt sich ein Schaden erst beim Schlupf und der könnte auch andere Ursachen haben. Also würde ich mir erst mal keine Sorgen machen.

2. Um die Frage zu beantworten müsste man erst mal wissen, wie groß der jetzige Nistblock ist 😀 

Ich vermute hier aber mal nein, da reicht erst mal noch der Alte. Man muss auch immer bedenken, dass rund 50-80% Männchen sind.

3. Das kann ich leider nicht genau sagen. Milben sind aber sehr hart im Nehmen und es ist nicht sicher, welche Temperatur wo über welchen Zeitraum erreicht wurde. Außerdem habe ich noch keine Quelle gefunden wo genaue Angaben stehen, welche Temperatur für welche Zeit erreicht wird.

Grundsätzlich hast Du mit der Reinigung die Milben schon enorm reduziert und das reicht.

4. Garage passt. Es muss nur mäusesicher sein und natürlich nicht in einer Plastikbox ganz ohne Lüftung (Feuchtigkeit/Schimmel).

5. Ich denke, dass müsste gehen. Am besten zu einer Zeit, bei der Kühlschrank und Außentemperatur ähnlich sind.

Ich habe damit noch keine Erfahrung und würde mich über deinen Bericht freuen.

 

Grüße aus Berlin

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 8 Monaten von firstbee
 
Veröffentlicht : 30. Oktober 2023 19:50
Robsco
Beiträge: 116
Estimable Member
 

Servus Julia,

also ich denke nicht das es den Bienen zu heiß geworden ist, gerade bei mir kann ich heuer gut beobachten das gerade die Nisthilfe am Fensterbrett (volle Südseite) mit Abstand am besten besucht war.

Mit der Reinigung der Nisthilfen hast Du alles richtig gemacht, ob der Herd unbedingt sein muß glaube ich fast nicht aber schaden tuts auch nicht.

In der Garage kannst Du die Kokons gut lagern, ich mache es auch so das ich ab Januar die Kokons im Kühlschrank habe, bei mir ist auch erst Frühling wenn ich es sage 😉 😀

Und wie Paul schon gesagt hat die Kokons in den Kühlschrank wenn die Temperatur einigermaßen gleich ist den Fehler hatte ich vorletztes Jahr gemacht Kokons gekauft und gleich in den 2°C kalten Kühlschrank gelegt, der Schlupferfolg war enttäuschend.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 8 Monaten von Robsco
 
Veröffentlicht : 2. November 2023 18:20
Tobias
Beiträge: 34
Eminent Member
 

Hallo Robert,

wie lange kann man auf diese Weise das Schlüpfen hinaus zögern?

Macht es Sinn, die Kokons zu unterschiedlichen Zeiten heraus zu holen, damit man sie somit länger beobachten kann?

 
Veröffentlicht : 2. November 2023 20:35
Robsco
Beiträge: 116
Estimable Member
 

Servus Tobias,

Ich habe leider keinen Vergleich da ich meine Kokons schon immer im Kühlschrank hatte, aber auch da fangen sie irgendwann zu schlüpfen an.

Denke bis zu 4-5 Wochen kann man es schon hinaus zögern, sobald draußen genug Blüten zu sehen sind kommen sie raus, auch gestaffelt damit man besser beobachten kann.

Bei meiner Nisthilfe im Garten waren im Freien geschlüpfte gehörnte Mauerbienen 5 Wochen eher dran als meine aus dem Kühlschrank und die haben auch schon was  zu fressen gefunden obwohl es noch ziemlich kahl war.

 

 
Veröffentlicht : 3. November 2023 6:39
629cfa8f05b79f0dda0fe73095e775f5?s=110&d=mm&r=g
Beiträge: 2
New Member
Themenstarter
 

Moin in die Runde, 

Ganz herzlichen Dank für eure Antworten und eure Sachkenntnisse! Das hat wirklich geholfen! Ich werde dann im Frühjahr berichten, wie das mit dem Kühlschrank gezielt aussetzen geklappt hat. 

Jetzt heißt es erstmal die Hühner sichern, der Fuchs war da und hat drei mitgenommen.... immer wieder was neues....

 

Herzlichen Dank und liebe Grüße, Julia 

 
Veröffentlicht : 6. November 2023 14:43

Kontakt| Cookies| Impressum| Datenschutzerklärung| © Copyright Mauerbienenforum