Welcher Kühlschrank...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Welcher Kühlschrank & Erfahrungen

4 Beiträge
3 Benutzer
0 Reactions
265 Ansichten
Sanweb
Beiträge: 2
New Member
Themenstarter
 

Hallo,

 

da meine diesjährige Ernte auf Grund der komplett belegten Nistblöcke vermutlich dieses Jahr sehr hoch ausfallen wird, war ich am überlegen, ob ich die Kokons wie üblich in einer Thermobox (in flachen Kartons etagenweise geschichtet mit einem Loch durch Kartonage und Thermobox nach außen) draußen in der Gartenhütte überwintern lasse oder diesmal die Anschaffung eines geeigneten Kühlschrankes für für die Überwinterung im Keller überlegt werden sollte.

Habe mich da soweit belesen, das eine Temperatur zwischen 2-4 Grad mit einer Luftfeuchtigkeit von ~75% optimal wären, nur welcher "normale" Kompressor Kühlschrank schafft diesen Bereich Konstant? Bin schon in einigen Geschäften gewesen, aber bis max. 5-8 Grad ist da auch schon Schluss.

Ist hier ggf. jemand, der die Überwinterungsmethode im Kühlschrank praktiziert und etwas dazu sagen könnte mit Angabe des genutzten Modells?

Danke

 
Veröffentlicht : 18. Juli 2023 13:00
Robsco
Beiträge: 117
Estimable Member
 

Veröffentlicht von: Sanweb

Hallo,

 Habe mich da soweit belesen, das eine Temperatur zwischen 2-4 Grad mit einer Luftfeuchtigkeit von ~75% optimal wären, nur welcher "normale" Kompressor Kühlschrank schafft diesen Bereich Konstant? Bin schon in einigen Geschäften gewesen, aber bis max. 5-8 Grad ist da auch schon Schluss.

Servus Sanweb,

 

ich hatte den letzten Winter denn Klarstein Beer Baron im Einsatz, und war absolut zufrieden damit, ich hatte eine Temperatur von 3°C eingestellt und die wurde ziemlich genau gehalten, ich hatte mein Grillthermometer mit angeschlossen und den ganzen Winter die Temperatur überwacht und die Änderungen waren +-1°C also Top.

Der Kühlschrank stand bei mir auch im Keller, da ging es bis zu 9°C runter und der Verbrauch war ich glaube so um die 15kW (November - April), ich hatte noch etwas Platz deshalb habe ich noch ein paar Flaschen Bier reingelegt ich dachte dann ist die Temperatur etwas stabiler, hätts aber vermutlich nicht gebraucht.

Ich habe den Kühlschrank direkt im Klarsteinshop gekauft da gabs damals 10% dort finde ich ihn aber im Moment nicht denke jetzt ist grad ne schlechte Zeit, denn jeder will seine Getränke kühlen. 🍻 

 

 
Veröffentlicht : 23. Juli 2023 19:43
firstbee
Beiträge: 98
Estimable Member Admin
 

Willkommen Sanweb,

um es vorweg zu nehmen: Ich habe auch mal nach einem Kühlschrank für die Mauerbienen gesucht, aber am Ende keinen guten gefunden. Und ich bin auch nicht mehr überzeugt, dass ein Spezialkühlschrank nötig/besser ist.

In wissenschaftlichen Abhandlungen und der Theorie ist von Temperaturen unter 4 Grad Celsius die Rede, was besser ist, als größer 12°C. Soweit ich mich erinnern kann.

Da wäre Robert mit 3°C top.

Damit es im gesamten Kühlschrank gleich kalt ist, sollte man theoretisch ein Umluftkühlschrank nehmen. Der besitzt im Inneren einen Ventilator, so dass die Luft durchmischt wird. Solche Kühlschränke sind aber generell teurer und auch nicht unbedingt im so niedrigen Temperaturbereich.

Ich habe leider keine Möglichkeit, das wissenschaftlich zu untersuchen. Aber in meiner Erfahrung habe ich schon mal Kokons in einem eigentlich zu warmen Kühlschrank gelagert und die Vitalität der Mauerbienen war super. Die waren aber auch von einem bestimmten Standort, so dass der Grund auch im anderen Standort und nicht in der Methode der Überwinterung liegen könnte. Man muss nur damit rechnen, dass diese Bienen dann etwas früher schlüpfen.

Außerdem ist meine Erfahrung, dass auch normale Kühlschränke funktionieren. Nur nicht ins Gemüsefach (zu warm), eher im unteren Bereich, nicht direkt an der Rückwand, so dass die Kokons gefroren werden und darauf achten, dass die Kokons nicht schimmeln.

Also warum den Aufwand und die Kosten?

Zwei Dinge noch zu bedenken:

Du hast offensichtlich schon eine Methode, die gut funktioniert. Natürlich und umweltfreundlich. Stell doch versuchsweise eine (oder mehr) leere Eispackung mit Kokons im Herbst in den Kühlschrank und nächstes Jahr schaust Du dir das Ergebnis an. Bei zwei Methoden gleichzeitig wird das Risiko reduziert.

Außerdem vermehren sich die Mauerbienen durch die Pflege meistens schon ganz gut. Sind ein paar Prozent mehr Vitalität wirklich nötig? Je nach Deiner Situation kommt so oder so nach einiger Zeit der Punkt, wo man denkt, es wäre besser wenn die Anzahl an Kokons jetzt gleich bleibt und nicht immer weiter steigt. 😉

 
Veröffentlicht : 27. Juli 2023 9:40
Robsco
Beiträge: 117
Estimable Member
 

Pauls Anmerkungen sind soweit richtig, ein normaler Kühlschrank reicht sicher aus, aber wie gesagt kann es zu einem früheren Schlupf kommen kann, das kann ich mit meinem Kühlschrank steuern und geschlüpft wird wenn ich meine das Wetter passt.

Bei jemanden der eh ohne Kokons auskommt, oder die Umgebung sehr gut für die Vermehrung ist kann man es durchaus im normalen Kühli machen, bei mir direkt in der Stadt ist es anderes, hier musd ich schauen wann die Blüten wirklich offen sind, dann wird geschlüpft.

Wobei ich heuer festgestellt habe das sich vor meinem Schlupf schon erste gehörnte Mauerbienen angesiedelt hatten, vermutlich die, die irgendwo abgelegt wurden.

 
Veröffentlicht : 2. August 2023 18:55

Kontakt| Cookies| Impressum| Datenschutzerklärung| © Copyright Mauerbienenforum