Mauern Mauerbienen ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Mauern Mauerbienen leere Nistgänge zu?

6 Beiträge
5 Benutzer
1 Likes
546 Ansichten
MBF
 MBF
Beiträge: 20
Eminent Member
Themenstarter
 

Hallo,

Bezug nehmend auf den Post von Robert habe ich ein neues Thema gestartet:

Veröffentlicht von: @robsco

Mauern die Bienen auch Röhren zu wo keine Eier gelegt wurden, wie sind da eure Erfahrungen ?

Ja, leider. Das Phänomen tritt besonders bei Gehörnten Mauerbienen am Ende Ihres Lebens auf. Sagen wir sie haben einen oder zwei Nistgänge gefüllt und dann fangen sie (aus welchem Grund auch immer) an, die Nistlöcher drum herum zuzumauern.

Wahrscheinlich, damit ihre Gänge nicht so auffallen. Aber warum sie nicht mehr Nachkommen anlegen ist mir unerklärlich. Kraft haben sie ja anscheinend noch.

Gehörnte Mauerbienen mauern glatt und man erkennt die leeren zugemauerten Gänge meisten daran, dass sie dünner gemauert sind. Die kann man unbesorgt zerstören. Wenn der Gang gefüllt ist, gibt es dahinter noch eine zweite Wand bevor die Larven/Kokons kommen. Die wären in beiden Fällen gut geschützt.

Ich konnte genau das Phänomen gerade beobachten. Hier hat die Mauerbiene sogar vor ihren Eingängen die letzte Ruhestätte gefunden.

Nistgaenge der Mauerbiene zugemauert

Ich vermute, dass die ersten drei Löcher von unten links gefüllt sind. Die ersten beiden vermutlich von der Roten Mauerbiene (der Verschluss ist weniger glatt).

Bei den zugemauerten Gängen daneben und in der Reihe darüber sieht man, dass die Wände dünner und teilweise etwas löchrig sind.

Ganz rechts sieht man zwei angefangene Löcher, die die Gehörnte Mauerbiene nicht mehr zu ende mauern konnte. Da sind vermutlich leere Nistgänge dabei. Mittig sieht man noch ein Exemplar der Taufliege (bisschen unscharf).

 

Besonders ärgerlich ist, wenn die greisen Bienen Löcher zumauern, in denen noch andere Wildbienen aktiv ihre Nester bauen. Wenn deren Gang zugemauert ist, öffnet die vertriebene Mauerbiene den Gang nicht wieder, obwohl sie an der Stelle ihr Nest vermutet. 😕 

 
Veröffentlicht : 1. Juni 2021 12:06
firstbee reacted
Grizzly
Beiträge: 34
Eminent Member
 

Ich habe festgestellt, dass einige bereits geschlossene Gänge am nächsten Tag wieder geöffnet sind.

Habt Ihr eine Idee, woran das liegen kann?

 
Veröffentlicht : 1. Juni 2021 15:23
Robsco
Beiträge: 62
Trusted Member
 

Servus Paul

besten Dank für die Erläuterung ich habs mir fast gedacht das hier nur dem Maurerhandwerk gefröhnt wurde, egal bei mit ist definitiv Schluß es ist nichts mehr zu sehen.

Das mit den Schlupflöchetn die wieder geöffnet sind, ich denke es sind überwiegend die Blender gemauerten, denn bei denen wo ich sicher weiß das die bebrütet wurden idt alles zu.

 
Veröffentlicht : 1. Juni 2021 17:02
firstbee
Beiträge: 58
Trusted Member Admin
 

Aus aktuellem Anlass nochmal Ergänzungen:

Auch Rote Mauerbienen mauern leere Gänge zu und das nicht zu knapp.

Manche "Fake" Nestverschlüsse sind offensichtlich sehr dünn und löchrig, aber sie können auch täuschend echt aussehen. 🧐 

Sicher geht man nur mit reinpieken. Da kann man nichts kaputt machen, weil bei belegten Gängen noch eine zweite Wand kommt.

Die leere Zelle/zweite Wand soll Räuber enttäuschen und so zum Ablassen bewegen oder auch ein reales physisches Hindernis bilden.

Wenn der Gang leer ist, kann man die Verschlüsse entfernen. Lohnend ist die Arbeit nur, wenn akuter Nistraummangel besteht oder eine Mauerbiene einfach alles zumauert (habe ich schon beobachtet). 😤 

 

 
Veröffentlicht : 23. Oktober 2022 22:38
LuKa
 LuKa
Beiträge: 39
Trusted Member
 

Mit dem Zumauern der Nistgänge würde ich mal folgende These aufstellen:

Eine Mauerbiene kann bestimmt nur eine bestimme Menge an Stifteiern produzieren. Wenn diese merkt, da da nix mehr an Eiern da ist, wird gemauert, was das Zeug hält.

 

Ganz abwegig finde ich die Theorie der "alten Mauerbiene" aber auch nicht. Am Anfang fliegen diese immer zielgerichtet ihre Niströhre an. Mit fortlaufender Zeit kann man zunehmend beobachten, wie die Bienen nach ihrer Niströhre umherirren und in jede reinkriechen um die richtige zu finden.

 

LuKa

 
Veröffentlicht : 29. Oktober 2022 18:17
firstbee
Beiträge: 58
Trusted Member Admin
 

Eier und Alter sind die gleiche Erklärung: Im Alter werden Mauerbienen schwach und können auch keine Eier mehr legen. Vermutlich sind sie auch zu schwach zum Pollen sammeln.

Ein Grund könnte sein, dass die verschlossenen Nistgänge nicht so auffallen, wenn auch andere Löcher zugemauert sind. Wenn Vögel diese aufpicken, werden sie häufiger eine Enttäuschung vorfinden.

Das die Mauerbienen nur aus Verwirrtheit verschiedene Gänge zumauern, glaube ich nicht, kann ich aber auch nicht ausschließen. 😀 

Offensichtlich zeigen nicht alle Mauerbienen dieses Verhalten.

 
Veröffentlicht : 31. Oktober 2022 20:21

Kontakt| Cookies| Impressum| Datenschutzerklärung| © Copyright Mauerbienenforum